Neuerscheinungen

Dresden - Kunst im Stadtraum

Dresden - Kunst im Stadtraum

Architekturbezogene Kunst 1945 - 1989

Sachsens erster König

Sachsens erster König

Friedrich August I.

Im Dreiklang bis Heute

Im Dreiklang bis Heute

Dresdner Kreuzchor, Kreuzkirche Dresden, Kreuzgymnasium Dresden

Mein Dresden

Mein Dresden

Än eenz'sches Gedichd

Wir stellen vor:

Reinhard Delau, Erzähler, Publizist und Journalist wurde 1940 geboren. Der Historiker und Germanist lebt und arbeitet in Dresden, seit 1982 freischaffend. Er verfasste mehr als zwanzig Bücher, Filmtexte und zahlreiche Reportagen. Delau beschäftigt sich seit seiner Rückkehr aus Ägypten, wo er von 1971-1975 als Hochschullehrer an der islamischen Al-Azhar-Universität in Kairo tätig war, mit sächsischer Geschichte und Kulturgeschichte. Seit 1991 arbeitet Delau für die Sächsische Zeitung. Publizistisch begleitet er den Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche mit Beginn der archäologischen Enttrümmerung 1993. In der edition Sächsische Zeitung erschienen von Delau: „Die Dresdner Frauenkirche – Ein Tagebuch des Wiederaufbaus“, „Dresden – zwei Städte am Fluss“, „Der Fürstenzug in Dresden“, „August der Starke und seine Mätressen“, „Anekdoten aus 800 Jahren Dresden“, „Napoleonzeit in Sachsen“ sowie  der historische Roman „Die Kirche“.

Veranstaltungen & Lesungen

Robert Michael : Dynamomente - Die Aufstiegssaison in Bildern

26.07.2016, Foyersaal, Haus der Presse, Dresden

Buchpräsentation LIVE mit PASCAL TESTROET! Dynamomente zeigt die schönsten Bilder von Dynamo Dresdens Aufstiegssaison 2015/16. Sportfotograf Robert Michael war bei allen Spielen mit seiner Kamera...

Weitere Informationen »

Christoph Münchow : Im Dreiklang - Kreuzchor, Kreuzkirche, Kreuzgymnasium

10.08.2016, Lingnerschloss Dresden

Es sind klangvolle Namen: Dresdner Kreuzkirche, Dresdner Kreuzchor und evangelisches Kreuzgymnasium. Eine 800jährige Geschichte verbindet sie mit Dresden, mit Glanz und Katastrophen und mit...

Weitere Informationen »

Dr. Peter Ufer : Die besten Witze der Sachsen

02.09.2016, Tom-Pauls-Theater Pirna

Das Epizentrum der deutschen Heiterkeit liegt in Sachsen. Hier haben die Menschen ihren Spaß und forgageiern sich am liebsten selbst. Denn sie wissen: ihr Witz ist ihr bestes Überlebensmittel. Der...

Weitere Informationen »