Gunnar Klehm : Die Sächsische Schweiz, wie sie vor 100 Jahren war


 Gunnar Klehm

04.07.2019, Buchhandlung Findus, Tharandt

Die Sächsische Schweiz, wie sie vor 100 Jahren war. Erleben Sie eine Zeitreise durch die Sächsische Schweiz und besuchen Sie Felsen, Schluchten, Gasthäuser und Aussichtstürme. Anhand der historischen Postkarten aus der Sammlung von Klaus Brähmig führt Sie Buchautor Gunnar Klehm durch die bezaubernde Landschaft der Sächsischen Schweiz.

Und diese Bergwelt fasziniert zu jeder Jahreszeit. Bekannte Maler wie Caspar David Friedrich oder Bernardo Bellotto ließen sich davon für Gemälde inspirieren, die Weltruhm erlangten. Es ist eine Landschaft, die sich nicht zu verändern scheint. Wo also ist dabei der im Buchtitel versprochene "Seltene Blick"? Das Ungewohnte findet sich im Detail. So steht auf dem Prebischtor um 1915 noch ein Fahnenmast. Damals spazierten die Besucher noch über den Torbogen, was nun seit 1982 verboten ist. Eine andere Postkarte zeigt den Lichtenhainer Wasserfall von 1898, neben einer ziemlich übertriebenen Wasserkaskade, einen Wagen der Kirnitzschtalbahn, aber ohne Oberleitung. Des Rätsels Lösung: Als die Karte in den Druck ging, wusste man wohl vom kommenden Bahnverkehr. Aber man wusste noch nichts vom elektrischen Antrieb. Denn ursprünglich sollten die Wagen von Dampfloks gezogen werden.

Im Buch geht es nicht um die ganz großen Geschichten der Sächsischen Schweiz, sondern um die kleinen, leisen Töne und überraschenden Anekdoten. Seien Sie neugierig!


Zurück