Dr. Peter Ufer : DRESDEN - Vier Zeiten, vier Ansichten


Dr. Peter Ufer

02.03.2020, Haus der Presse, Dresden

Ein spannender Abend für DRESDEN-Liebhaber! Peter Ufer beschreibt seine Stadt in vier verschiedenen Epochen, in Bilder kann man die jeweilige Zeit noch einmal miterleben.

Das barocke Dresden erlosch im Bombenhagel. Was heute bleibt, ist eine große Sehnsucht nach dem Alten Dresden der Bürger und Könige. Die Stadt erfand sich nach 1945 neu als sozialistische Metropole. Eine zweite Zerstörung sagen die einen, andere loben die Architektur der Moderne. heute sind alle Bombenlücken bebaut, viele Gebäude aus der DDR-Zeit abgerissen. Dresden zeigt sich als lebendige Stadt, wieder aufgebaut und voller Widersprüche. Das neue Buch "Dresden - vier Zeiten, vier Ansichten" vergleicht die Vorkriegszeit, die Zerstörung und den Aufbau in der DDR mit der Stadt von heute. Peter Ufer beschreibt Plätze und Straßen, erzählt Geschichten aus Vergangenheit und Gegenwart. So haben Sie Dresden noch nie gesehen.

Die begleitende Ausstellung dazu gibt es ab 7.02.2020 im Assisi-Panometer Dresden.

Beginn 19 Uhr | Karten in allen SZ-Shops, DDV-Lokalen oder telefonisch unter 0351 4864 2002


Zurück